Sonntag, 13. März 2016

Küstenkind

Mein Tochterkind  studiert ja in Wilhelmshaven an der  Nordsee und eine junge  Frau aus  ihrer Rollenspielrunde  daselbst erwartet Nachwuchs. Also bat Moni mich um Babyschühchen für  das   Küstenkind.
Ich hab dann noch einen passenden Wollheini gemacht  und  eine Mütze, die  aber größer  ausfiel als  geplant. Kindersachen werden ja  von selbst irgendwann zu klein, deswegen hab ich nicht  geribbelt, sondern kurzerhand  noch ein Erstlingsmützchen gestrickt. Erstaunlich, wie  weit 100g Sockenwolle  reichen können, 30g blieben immer noch übrig und  die  sind  bei einer  Mitstrickerin, die sich eine  bunte  Decke machen will, gelandet.
Das Garn ist vom Atelier  Handwerk und  die  Färbung heißt "Am Deich". Das  fand  ich so passend und  weil das  Kleine  ein Junge  ist, sind  die  Farben auch perfekt.
Ich hoffe, das  Set fürs  Küstenkind  gefällt  den werdenden Eltern.


Kommentare:

Cornelia hat gesagt…

Bestimmt gefällt es Ihnen. Mir gefällt es jedenfalls sehr gut!

Stasja hat gesagt…

Der Wollheini ist ja herrlich und ein nettes Zusatzgeschenk zu Socken oder Mütze. Wo finde ich für ihn eine Anleitung, bei Dir oder im Netz überhaupt? Auch oben im Blogkopf ist eine bunte Gruppe von Wollheinis und Wollheidis ;-)Toll.
Abendgrüße von Stasja