Dienstag, 19. Mai 2015

da war das blaue Garn zuende

18 - 2015
Noch ein Paar Sneakersocken für Kollege Dirk,  rot und neongelb hat er  ja  schon, also deswegen neonblau. Und eigentlich dachte ich, das  Garn reicht locker .....da ich keine Luste auf Ribbeln hatte, suchte ich ein Ergänzungsgarn...       Regia Fluormania fiel mir in die Hände   und  so wurde  die Spitze des  zweiten Sockens  eben schrillbunt und  allen gefällts  ;)
Größe 41/42
Nadeln 2,5 mit 60 / 64 M
Verbrauch 59g  Lana Grossa fashion neon blau
                 7 g Regia fluormania

Freitag, 15. Mai 2015

wohl dem.....

der  Moni und  Salem hat
schon seit wir  hier wohnen, wollte ich ein  schönes Namensschild an der  Haustür haben. Alles, was ich fand, war  entweder  langweilig, zu groß, zu klein,   sonst  irgendwie einfach doof oder es  war mir  schlichtweg zu teuer. Aber  unsereiner   hat ja ein Tochterkind  und  deren Herzbuben, beide  Metaller . Wo andere Leute einen Eßtisch haben, steht bei denen eine  Fräse, mit  der man gar wunderbare Dinge machen kann..... zB Namenszüge in schönen Buchstaben und  Wunschgröße. Und  die kriegt Muddern dann zu Weihnachten
jetzt ist der  tolle gefräste Schriftzug angeschraubt, nachdem ich vorhin die Türnische frisch gestrichen habe



Bleibt zu hoffen, dass Postzusteller  es   jetzt endlich kapieren, dass  wir  nur  Post für Bak  wollen. Auf  dem Briefkasten klebt schon länger ein unübersehbarer Zettel " Bitte nur  Post für Bak einwerfen, Danke" aber  es  nützt wohl  nix... immer  wieder  finden wir  an den Vorgänger und an andere Leute adressierte  Post

Mittwoch, 13. Mai 2015

ganz alter Herr



Es  war einmal ....
vor langer langer Zeit, als das  Wünschen noch geholfen hat
naja. sooo lange auch nicht, aber   über  25 Jahre  ist es  schon her, als ich eines schönen Dezembermorgens noch nach einem schnellen Weihnachtsgeschenk für meinen Schwiegervater, damals noch in spe, suchte...

HMMM....... tja... was  schenkt  man älteren Leuten die alles  haben, dafür aber  keine Wünsche....?
einen selbstgestrickten Pullover, und  weil ich nur noch 2  Wochen  Zeit hatte, der alte Herr aber  noch recht umfangreich war, aus  dickem Garn. Flaschengrün mit Speckfahnebündchen und dem Schlüssel mit Krone  vorn eingestrickt. Insider und andere Hanseaten erkennen unschwer, dass  Clemens ein echter Bremer  Jung war ;)

Das Zählmuster hat mein damaliger Freund am Großrechner  der  Uni Oldenburg erstellt.
Die  Nadeln geschwungen und der Pulli war  pünktlich fertig.
Mein Schwiegervadder hat den Pullover  geliebt und immer  im Garten bei der  Arbeit getragen. Seine Frau fand  den  .... nicht  sooooo ...." Aber  Clemens, wie sieht  denn das  aus ? " ;)
Da  es  den Pullover  immer  noch gibt, blieben die Vernichtungsversuche  der  Ehefrau wohl erfolglos.
Und  jetzt ? Jetzt bekommt  der  Pullover  sein Gnadenbrot bei uns, man hat meinen Mann damit auch schon im Garten gesichtet.

Das Garn : wahrscheinlich Scheepjes,  zu der  Zeit habe  ich fast ausschließlich  Scheepjes aus Strickliesels Laden vernadelt. Ein Wolle - Acryl- Gemisch,  es   schmort  und  stinkt nach verbrannten Haaren und Plastik beim Abfackeln ;) 
LL keine  Ahnung, jedenfalls doppelfädig verarbeitet mit  mindestens 8er Nadeln
Gesamtverbrauch rot,weiß und grün 800g
ca Gr. 60



Sonntag, 10. Mai 2015

ein Bild, ein Stoffrest und eine Nähmaschine


Heute vormittag sah ich auf facebook ein Bild  von einem  Projektbeutel und   dazu die Frage, wer  ihr  sowas machen kann...
Tochter einer  Schneiderin kann eine ganze Menge anhand  eines  Bildes.... und  kramte in  der Stoffschublade.Ein roter Leinenrest (  von Tochterkinds Mittelaltergewandung übriggeblieben) und  ein bunter Baumwollstoff mit Damen, die Strick- und  Nähzeug mit  sich herumtragen fanden mein Wohlgefallen. Das  Schnittmuster war schnell erstellt, der Zuschnitt ebenso schnell erledigt und   die  3 Nähte dauerten ungefähr genau 10 Minuten mit  Zusammenstecken. Einmal gebügelt und  die Wendeöffnung  geschlossen.... 30 Minuten Arbeitsaufwand für hoffentlich maximale  Freude. Morgen geht  der  Beutel auf die Reise nach B.. S......

Dieser Beutel ist ca 20 x 30 cm groß und  paßt für ein Sockenstrickzeug.Übrigends  ist es  ein Wendebeutel !
Wenn mich  die Nähwut packt, werde  ich wieder mal der  Beutelschneiderei frönen, will heißen, ich  werde solcherlei Beutel in anderen Maßen anfertigen : größer, länger , breiter... mal sehen, was  grad  fürs  aktuelle Strickzeug paßt. Die Idee  ist jedenfalls grandios : ich häng mir  den Beutel mit  dem Knäuel über  den Unterarm und  kann ganz entspannt im Gehen oder Stehen stricken, ohne dass  mir  die Wolle über  den Boden kullert

Auf etsy kann man solche  Beutel übrigends kaufen, aus  Kanada, in dieser Größe für knapp 23 € zzgl. Versandkosten ... wie schön, dass  mein Mütterlein immer  aktive  Schneiderin gewesen ist, da kriegt man vieles mit, auch wenn man nicht genau hinsieht ;)

Samstag, 2. Mai 2015

uraltes Schätzchen

aus meiner  Fensterbilderbastelzeit:
am 05.04. 1998 für meinen damals 6jährigen Sohn, 
den  Junker im Fenster rechts neben dem Burgtor ,
 aus Tonpapier auf Sperrholz auf seinen Wunsch gemacht.
Das  gute Stück hat den Hausbrand überlebt,
der  dunkle Himmel und  die dunklen Flecken und Schlieren 
sind  Spuren von Rauch und Löschwasser
Ich finde, sie geben dem Bild  so etwas  authentisches, geheimnisvolles.
Der blaue Himmel war mal so richtig dunkel tintenblau, 
aber  das rußige paßt irgendwie so richtig gut


Sonntag, 26. April 2015

ein Herz voller Liebe...


wir  konnten  diese  Woche unsere Silberhochzeit feiern 
und  mein Man hat mir  

ein Herz voller  Liebe 

geschenkt
selbstgebaut natürlich , aus  Mahagoniholz
30 x 24 x 6 cm groß
und für jedes  gemeinsame  Jahr  ein Zettelechen mit  " Liebe"

der karierte Untergrund  ist eine  von ihm gebaute Tischplatte, hab ich aber schon letztes  Jahr  bekommen und  Beine  sind  natütlich auch drunter und  das  Tischchen wohnt in meinem Wollzimmer





Montag, 20. April 2015

Wohl dem ...

der  eine   Künstlerinnennichte  hat :)

zu unserer Silberhochzeit hat meine  Nichte Christina uns Eulen gemalt, auf Holz mit schwarz und grau in je 50 x 60 cm 

wir  sind  begeistert und  Ihr  laßt die  Weisheit jetzt einfach auf  Euch wirken ;)

zu finden ist die junge Künstlerin hier  Art by Chrisby


Mittwoch, 8. April 2015

Tubularity

piZap on piZap.com

ein Schlauchschal mit  verschiedenen Tragevarianten von Martina Behm heißt Tubularity ( Kaufanleitung !)  und  in unserm Strickkreis machen wir  einen  KAL.
Selbst bin ich zwar keine  Schalträgerin, mir  ist das  immer  viel zu warm, aber stricken mußte ich ihn und es  findet sich ganz sicher früher  oder später eine Abnehmerin.
Auf jeden Fall hat es  Spaß gemacht, ihn zu stricken.
Eigentlich ist es  nur ein breiter Schlauch mit  Zipfel, Knopfloch und  3 Knöpfen  ausschließlich rechte Maschen und damit fernseh- und  stricktrefftauglich.
Das Material
brombeerrotes 4fach Sockengarn von Supergarne, 85g
Colore in fiore - Lace Socks von Monika Design, gleiche  LL und  Zusammensetzung wie 4fach Sockengarn, 170g
Nadel 3,5mm
3 petrolfarbige Knöpfe
Breite  35 cm, Länge 117 cm

die verschiedenen  Tragevarianten könnt Ihr  HIER sehen, vllt habt Ihr  auch Lust, Euch diesen tollen Schal zu stricken