Mittwoch, 15. Oktober 2014

angefeuert und eingeheizt

Der Kaminbauer  hat heute unsern neuen Kamin angefeuert , der Schornsteinfeger hat ihn  abgenommen und  ist hochzufrieden ( wir nebenbeibemerkt auch ) und nu wird  ordentlich eingeheizt, damit es  nicht lange  stinkt und  qualmt. SO schlimm finde  ich das  aber  gar nicht, die richtige Kunststoffmasse  abgespritzt ist da  um Klassen "besser"


"Seine"  Seite mit Sandstein  und  meine  Seite  ganz modern. Das  Umzu  ist natürlich noch nicht fertig,  Fußbodenfliesen sind  bestellt, über  die  Farbgestaltung der  Wände  bei mir denke ich schon länger nach, irgendwas  im Strickdesign oder  mit verschiedenen Farben und  Schablone... mal gucken.
Also wenn von Euch jemand einen Kamin oder Ofen möchte, die Firma  Ofenloft kann ich nur allerwärmstens empfehlen .


Sonntag, 12. Oktober 2014

Kirmes

 Einmal im Juni und   nochmal im Oktober ist bei uns  Kirmes, heißt seit letztem  Jahr  aber  Markt... ziemlich unspannend und  Sonntags  geh  ich grundsätzlich nicht in den Geschäften einkaufen. Ich denke,  was ich brauch, krieg ich auch von Montag bis  Samstag reichlich. Da   finde  ich wenigstens  einen zuverlässig freien  Tag für die Beschäftigten im Einzelhandel sehr  viel wichtiger und  diese  dauernden verkaufsoffenen Sonntage finde  ich ehrlich gesagt überflüssig und  für  die  Beschäftigten eine Zumutung.  Aber  das  will ich nur  nebenbei erwähnen.
Zeigen wollte ich meine  Katzenbälle, aus Filzwolle mit dem grenzgenialen Pompomset von Prym  schnell gemacht und  dann in der  Waschmaschine  Karussell fahren lassen ( das  ist der Aufhänger zur  Kirmes  ;) 
Katzen haben damit Spaß ohne  Ende und  man kann  gut Reste verwursten. Allerdings  sollte man drauf achten, die Pompomversammlung nicht   als Bukett in die  Waschmasch zu werfen..... weil dann die   langen Fäden miteinander verfilzen und  die  Bällchen ziemlich verdötscht aussehen und  nachgeformt  werden müssen, einzeln werden die Bälle  nahezu perfekt  rund.
Pro Bällchen mit 6,5 / knapp 4 cm Durchmesser ( vor/ nach Waschmasch) gingen  ca 10g drauf

Mittwoch, 8. Oktober 2014

er fährt wieder Rad



Der Lieblingssohn,neuerdings wieder Schüler, nach bestandener  Gesellenprüfung zum Maler und  Lackierer, FOS Gestaltung mit  dem Ziel Fachabitur und  anschließendem  Studium Farbtechnik.Und  da Schüler  ja nu nicht  so viel Geld zur  Verfügung haben, Radfahren auch viel gesünder  ist und  Parkplätze in Osnabrück rar, gehts mit  dem Rad zur  Schule, ca 7km ( Waiseneltern sind wir inzwischen nämlich auch, alle Kinder  weg ). Der Winter steht vor der  Tür und  der  blaue Schal von Oma ist da ein wenig  ungünstig  mit fast 3 m Länge. Also hat Muddern einen  Loop gestrickt, der   sich nicht  in den Speichen  vertukeln kann ( ich weiß noch von früher, wie  nett sowas  sein kann....). Ein Boomslang war das  Modell meiner Wahl. Aus Wollmeise  DK in Maus jung und  Confident,. Nadeln 4,5mm und 260 M gaben einen  Umfang von 140 cm und auseinandergezogen 27 cm Breite.
Eine  passende  Mütze mußte auch noch her, die  Modelle vom Bau haben entweder die Verschwindsucht oder sind  so mit  Farbe und  Spachtelmasse durchsetzt, dass sie  nicht mehr  wirklich schön sind.
Ein einfaches Mützenmodell mit   breitem doppeltem Rand und  Reflexschrift wegen der  Sicherheit im Verkehr.
Gleiches  Garn wie  der   Loop, Nadeln 3,5 mm, 100 M im Anschlag
Verbrauch Loop 100g grau, 90g rot
Mütze 50g  grau, 15 g rot
Der Sohn scheint  zufrieden und  so ist es  die Muddi auch :)




Samstag, 4. Oktober 2014

Regen ? Bogen :)

50 - 2014

Meine  Sockenproduktion dies  Jahr hakt  ein wenig, aber bei 50 bin ich trotzdem  schon angekommen.
Und  es  sind  besondere Socken für einen besonderen Menschen, Dörte aus  Bremen, die ich inzwischen schon bald 10 Jahre kenne, sag noch einer, das  Internet sei anonym ;)
Nun,  das  Ottili sieht  einem neuen Lebensjahr entgegen und ich möchte ihr  mit  diesen  Bogensocken nach dem Rezept vom Wollhuhn (google hilft  gern) aus einer Opal surprise gestrickt.
Gr. 39 und fürs schmale Bremer  Füßchen reichen auch am Fuß 64 M, obwohl man da eher  2 - 4 M mehr nehmen sollte als üblich.
65g Wolle haben ausgereicht

Hoffen wir, dass  ihr  neues Jahr  ebenso  farbenfroh und fröhlich wird  wie  diese  Socken
und dass IHR Verein Werder Bremen  diese  Saison mal wieder mehr  Tore schießt, als in der letzten

Samstag, 20. September 2014

kunterbunte Patches

aus der  ganz privaten Restekiste ;)
eher  aus  den Restekisten anderer und aus  meiner
Für ein Großprojekt wie  eine Meisendecke ca 150 x 200 cm braucht  es  eine ganze Menge Garn, ich hab ausgerechnet, dass  ich ca 2500 g brauchen werde. Jedes  Patch wird 15 x 15 cm groß, in der Diagonalen mit 60 M kraus rechts gestrickt,braucht ca 18g  und  dauert ca 1,5 Stunden, macht 130 Patches und  zusätzlich ein Icord über  4 oder 5 M umzu. Mein ziel ist es, jedes  Patch aus einer  anderen Meisenfärbung zu stricken, was an sich kein Problem darstellt, gibt es  doch inzwischen über  260 Färbungen. Eine ganze Menge davon besitze ich, allerdings in 150 Strängen. einige als 30g Tasties und ein paar als Reste. Auf  ravelry gibt es  aber  viele Meisenliebhaber. Es  gibt einen Resteswap und Kleinmengenmarkt, eine  Tauschtisch... und  so finden sich mit  der  Zeit ausreichend Farben zusammen, wenn  man tauscht zB 1 Strang gegen 7 oder 8 Patchreste in verschiedenen Farben ....
Inzwischen sollte ich wohl genügend Farben haben. 65 Patches  hab ich gestrickt  seit dem 24.August. In dem Tempo geht  es aber nicht weiter, weil mein Urlaub zuende ist, aber ich denke, gegen Weihnachten sollte sie fertig sein. Und  wenn nicht, dann eben später.

Schon  kam die erste begeisterte  Anfrage :" BOAH WIE TOLL ! Machst du mir  auch so eine ? Das Garn will ich auch wohl bezahlen. Aber  die soll GENAU SO aussehen..." ja klar, Materialpreis ca 330 €uronen zzgl über  200 Arbeitsstunden, das  macht man doch gern für  irgendwen.....

Donnerstag, 11. September 2014

schöner wohnen


Wir werden bald  schöner  wohnen. Da  wo jetzt der Schwedenofen steht und  die Tür ins Bücherzimmer  ist, kommt ein Kamin hin. Der Bücherwurm, so ein eigentlich nutzloser Raum am Wohnzimmer, kommt an mein Wollbüro, was  dann fast 20 m² groß ist mit 2 Fenstern :)
Die  Bibliothek ist bereits umgezogen , eine Etage höher auf den Flur. Mein Wollschapp und  die Strickbibliothek sind zwischengelagert.
Nun heißt es nur  noch warten auf den Kaminbauer, dann Fliesenleger und Maler.... und  danach heißt es 


SCHÖNER WOHNEN

Bilder  von Nachher gibts dann auch

Sonntag, 7. September 2014

Herrensocken

48 + 49 - 2014
Mario hatte neulich Geburtstag und  der kann immer Socken gebrauchen. Also habe ich ihm Truckersocks gemacht, doppelfädig verstrickt eine  Trekking XXL in buntgeringelt mit einer dunkelblauen Trekking pro Natura, dem Garn mit Bambus drin. er sagt, er  geht wie  auf Wolken ;)

Gr. 45 mit
Nadeln 3,5
Verbrauch 120g


Für meinen Mann gabs auch mal wieder neue. Wollmeisen aus Spice Schwammerl, schöne  warme  Braun- und  Beigetöne.  Nach langer Zeit mal wieder mit Dehnfuge
Gr. 38/39
Nadeln 2,5
Verbrauch 90g

Eine   weitere Häkelmütze hab ich auch noch gemacht, in der  Ferienbelustigung,  hellrosa, schwarz und  neonpink. Davon gibt es aber kein Bild, die Mütze hab ich dem Mädel geschenkt, die sich tapfer  durch ihr  Garn gekämpft hat, die oft wieder aufgeribbelt hat, weil sie  es  nicht gut und  ordentlich genug fand  und  die  tatsächlich auch ihre Mütze fertighatte. Ihr  gefielen die  Farben so gut.... ;)

Mit Urlaubsbeginn habe ich dann ein Großprojekt gestartet, eine  Patchdecke aus  Wollmeisen. Mein Ziel :  die 130 Patches  in 130 verschiedenen Farben. 29 sind bereits fertig. Mit Tauschereien denke  ich  werde  ich mein Ziel schon erreichen . Immerhin gibt es  über 250 Meisenfarben, brauch ich also nur  etwa  die Hälfte, jeweils  ca 20 g;)
Das zweite Großprojekt steckt auch schon  in den Startlöchern : eine  Patchdecke für meinen Sohn in grau, rot und  schwarz, aus  dickem  Schurwollgarn exclusive von Vlnap. Bestellt  ist das  Matetial und da   dabei mit  6,5er Nadeln gestrickt  wird, dauert es  auch längst nicht  so lange wie  die andere mit 2,5 mm

Sonntag, 31. August 2014

Bundesliga Saison 2014/15


Auf  dem Weg zum Deutschen Meister ?

Neulich hab ich für Sabine eine  Werder-Mütze gestrickt und nicht  nur  sie war hellauf begeistert. Auch ihr  Tochterkind  Carina , aber  Mudderns  Mütze ausleihen ? never  ever ;)  Und  so reifte in mir  die Idee, der Carina  auch einen Werder - Wurm zu machen, als  Geburtstagsgabe für Ende  August, pünktlich zum Start der neuen Saison 2014/15. Als hätte sie  es  geahnt, dass  ich das  Garn bereits liegen hab, fragte Sabine dann vor ein paar Wochen, ob ich für ihre Tochter vllt auch  eine machen würde ....  ;)
Seit 10 Tagen gehört sie ihr, mit  reflektierender  Schrift Werder - Junkie Carina, es  kann also kein Vertun geben, wem  die Mütze gehört.
Das Material wieder Wollmeise, diesmal pure, in Minze und  natur, die Schrift von kaeragroda

um eventuellen  Anfragen vorzubeugen : NEIN, es  wird  keine  weiteren Werder - Fan - Würmer geben. Die Anleitung ist kostenlos im Netz zu finden und  Stricken ist gar nicht  schwer ;)

Verbrauch 42 g Minze und 40g Natur
Nadeln 2,5 und 3,5
Anschlag 120 M dann 20 zugenommen 


diese  Saison kann ja jetzt eigentlich nur besser werden als  die   vorige ;)