Freitag, 24. Juli 2015

zum Start der neuen Saison

In drei Wochen geht die neue Saison wieder los und  da müssen Fans ausgestattet werden...

grad hatte Kollege Ludger (Lupo) Geburtstag und  da ich den alten Knochen gern mag, hab ich ihm einen Eierwärmer resp. eine Mütze gestrickt, mit reflektierender  Schrift "Werder Bremen" und " Lupo". Für seine Enkelin gab es auch gleich eine, da  hab ich allerdings  den Namen ... irgendwohin  gelegt, der  findet  sich sicher  wieder ... irgendwann ... dafür  hab ich dann ein paar Glitzersterchen spendiert in silber  und  Werdergrün


Beide  Mützen aus Wollmeise  dk in Minze und  Schachenmayr Juvel in natur, mit 3,5er Nadeln, Doppelrand ( fürs Mädel mit  Mausezähnchen, damit Opa  die nicht  aus Versehen aufzieht  ;) )
Die  Schrift kommt  von Jenny, die Sterne  hab ich mal bei dawanda  aufgetrieben
für  die Opamütze hab ich insgesamt 65g gebraucht und  für  die  andere 80, die ist etwas  länger


Wer ist der einzig wahre  Deutsche  Meister ?
Richtig , Werder Bremen. Lebenslang grün -weiß :)

Sonntag, 19. Juli 2015

Socken Socken Socken

21 - 25 - 2015

gesammelte Sockenwerke der vergangenen Wochen
links  oben Farbensocken für  den Frankonen Jopi, der hatte  jüst Geburtstag und hat  jetzt passende  Sonntagsausgehsocken zu seiner  Mütze
Gr. 44 aus  Drops  Fabel und  Regia

rechts daneben  ein ganz bescheidener Sultan aus  Wollmeise für mich. Gr. 40

links unten Socken  für unsern Steuerdingens, aus Kurtenbach 6fädig, Gr. 44/45 

in der Mitte  Geburtstagssocken  für mein Wichtelkind  Uwe aus  der Goldenen Aue , Gr. 45 aus Regia  world  ball 

und   rechts Geburtstagssocken für Renates  Schwiegermutter aus  Drops Fabel in  Gr. 43 ( hat die Omma  tatsächlich so große  Füße ? ich faß es  kaum ;)

Das diesjährige  Großprojekt  ist  stricktechnisch fertig, muß nur  noch  gegengefüttert werden. mehr in Kürze

Montag, 13. Juli 2015

Prager Lappen


Es  fing damit an, dass  mir  die  einst gestrickte Riesendecke doch zu groß war und  ich sie verkleinerte....
aus  2 x 2 m wurden 1 mal 1,5 x 2 m und eine kleinere  Decke in 85 x 100 cm, übrig blieb das  große gestreifte Patch von  knapp 30 x 30 cm.....
Einfach wegwerfen ist nicht meins, also wanderte das  Patch schwupps in die Waschmaschine und  wurde  gefilzt. Herauskam ein 20 x 20 cm großes gestreiftes Filzstück, perfekt  als Topflappen. Eine  Aufhängeöse war schnell reingeschnitten, bei Filz ja kein Problem.
Dieser Topflappen aus  feinster  malabrigo worsted (100g 10 €...) hat sich in  wochenlangem Einsatz bestens bewährt und so  reifte in mir  der  Entschluß, noch mehr  solcher  Filzteile anzufertigen, für mich und  mein Tochterkind. 
Das nächste Modell war aus dicker  Filzwolle und  8er Nadeln glatt rechts gestrickt..... auch nett aber  nicht  so geschmeidig wie  kraus rechts in dünnem Garn,
Am  vergangegen Wochenende  waren wir   mit dem Busunternehmer unseres Vertrauens in Prag und  was   gibt es  schöneres  als Busknitting ? 
Also hab ich mir  die gute Filzwolle No 2 von Supergarne eingepackt und eine  Rundstricknadel. Tschechisches  Garn verstrickt  man am besten in Tschechien ;)
6 Patches hab ich unterwegs geschafft.
Mit 60M in der  Diagonalen, kraus rechts, die Farbfolge beliebig, zT bis  die Farbe zuende  war... in der mittleren Reihe ein Knopfloch über 5 M eingestrickt als Aufhängeöse

Verbrauch pro Patch 50g
Größe vorm Filzen  27 x 27 cm, nach der Wäsche 20 x 20 cm
Jetzt darf das  Tochterkind  sich 4  aussuchen

Sonntag, 5. Juli 2015

Sommerloch

Übermäßige Hitze, leichte Blogunlust........
 deswegen gibts nur  ein paar Booties  für Thabo.
 in bunt aus Alize  Halbwolle, in Mont Blanc aus  Wollmeise  dk, daneben aus Wollmeise  Twin Sultan und in Grün aus  Zitron Seidenstrasse,  4 Garne, 4 Farben und 4 Größen


Nächstes  Wochenende  bin ich in Prag, vllt  weiß ich dann mehr  zu berichten ;)



Samstag, 20. Juni 2015

einfach nur WOW :)

Nach 25  Jahren braucht man im Haushalt mal das  eine oder andere neu und  die   eine flache  große Pfanne regte mich auf, blöde Beule im Boden nach oben.... weg damit.
Ich hab mir   eine neue geleistet, mein Mann meinte, "nimm doch  lieber  ne  ganz große, so für Bratkartoffeln..." ok eine  32er in blau. Eine blaue Pfanne hatten wir  noch nie. Die neue ist aus  der  Generation Keramikbeschichtung. Ich war etwas  skeptisch, hatte aber  schon viel Gutes  darüber  gehört. Nun, man braucht wirklich fast kein Fett. Es backte nichts  an, die Bratkartoffeln waren spitze. Das  Schnitzel war toll, nur recht  dunkel, schmeckte aber in keiner Weise angebrannt oder so. Die Reinigung war ein Kinderspiel, schon mit  trocken Auswischen war  alles  weg und  strahlend weiß
Nur  32  cm ist doch arg groß für normalerweise  2 Leutchen. Also hab ich noch eine kleinere  gekauft in 26 cm und Apfelgrün... da  schlug mein Grün-Fan-Herz gleich noch schneller. Von diesen keramikbeschichteten Pfannen bin ich schwesrtbegeistert und die grüne ist einfach nur  WOW


jetzt bin ich mal gespannt, wie lange die tollen Eigenschaften erhalten bleiben

Durandal heißt die Firma

Sonntag, 14. Juni 2015

Farben für den Nachwuchs


Meines Mannes Bundesbruder Corpus und  sein Weiblein bekamen kürzlich Nachwuchs und  da  ich die junge Mutter sehr  gern mag, hab ich dann vor einiger  Zeit  schon mal Booties und ein Mützchen in den Farben der  Verbindung genadelt.
Aus  Wollmeisen dk in Erbse, natur und  Limone
das Mützchen mit  reflektierender Schrift "Einzelstück" und einem Stern.
Der kleine Thabo  hat das  noch mit ein paar anderen Sachen in seinem wahrscheinlich ersten eigenen Paket bekommen .
Jetzt wüßte ich nur noch gern, ob es  den jungen Eltern denn auch gefällt ;)

Dienstag, 9. Juni 2015

funktioniert immer noch

die Vermehrung des  Cyperus, auch Zypergras oder Papyrus genannt,
 funktioniert heute noch genauso gut wie in meiner  Studentenzeit : 
Blattquirl abschneiden, Spitzen etwas  kürzen, kopfüber  in Wasser  legen und  Warten.
 Nach ca  einer  Woche kommen zarte Wurzeln und neue Triebe :)


Einzig der Kauf einer  Pflanze gestaltet sich heute  schwieriger .
 Damals  gabs  die in nahezu jedem Blumenladen, heute findet man die fast nur  noch online.  
Der Blumenladen, in dem ich danach fragte, wußte als  Antwort auf meine  Frage, 
ob  sie mir  vllt. sowas  besorgen könnten  leider nur  :
 " HÄ? Was ist Zypergras ??"
 Auf meiner  Küchenfensterbank erwachsen gerade 7 neue Pflanzen 

Montag, 8. Juni 2015

schwarz, geärgert

19 - 2015

Schwarzgelockter  Freund des  Tochterkindes  wünscht  sich  schwarze  Socken, für best, also für zum Anzug und  so....
In den Tiefen meiner  Holzkiste schlummerte  schon lange ein Strang schwarzer 6fache  Sockenwolle aus  der  Höhle  des  Wolldrachen und  den hab ich dann  dafür  gewickelt, Salem mag sowieso lieber  dickere Socken.
Schwarz handgefärbt ist ja niemals  so richtig tiefschwarz wie Industrieschwarz, eher  ganz dunkles   grau, sogar dies Brillantschwarz hier.
Beim Stricken  passierte dann wieder, was  mich vor ca 3 Jahren veranlaßte, von dieser Färberin Abstand  zu nehmen... die Hände  wurden sehr grau mit  schwarzen Streifen dort, wo der  Faden  die Haut berührt. Also dachte ich, wasch ich die  Socken lieber , damit evtl. Farbüberschuß sich verabschiedet und  nicht in der Waschmaschine noch andere Kleidungsstücke  vergraut.
 Der erste Waschgang, Handwäsche  handwarm mit  Wollwaschmittel,der  Sorte, die die Färberin empfiehlt. Dunkelschwarzes Modderwasser, im Waschbecken eine richtige Schicht Farbpigmente. Gespült, bis das Wasser klar aussah. 2. Waschgang nach dem Trocknen,  same procedure, nahezu gleiches  Ergebnis, die  Waschlauge war etwas weniger  modderig. Spülen trocknen...  3. Waschgang :  Lauge hellschwarz ohne Modder, spülen, trocknen.... schaumerma. Die  Socken sind  deutlich heller  als das Restknäuel ( auf dem Bild  so nicht zu erkennen), aber  das  ist kein Wunder  bei der Färbung der  Laugen.... Aber  sie fühlen sich auch nicht mehr  so... strohig an, fast schon glatt und  geschmeidig jetzt, na immerhin.
Jetzt bin ich mal gespannt, wie  schwarz diese  Socken nun  auf Dauer  bleiben, nachfixiert habe  ich die Farbe nicht.
Diese  hier waren auch mal schwarz, Garn aus  dem gleichen Färbekessel  .
Fazit für mich : das  war es  jetzt endgültig mit Dr... wolle,  meine Restbestände landen dann wohl auf dem Marktplatz. Schade  eigentlich, dass die  Qualität so nachgelassen hat, vor Jahren war ich ein großer  Fan dieser Wolle und habe sehr viele Socken aus  dem Garn gestrickt. Ähnliche  oder vergleichbare  Erlebnisse  hatte  ich mit anderer handgefärbter Wolle bis heute  kein einziges  Mal

Sonntag, 7. Juni 2015

kunterbunte Sommervögel

Am 24. August letztes  Jahr  hab ich das  erste Patch angeschlagen aus Wollmeise  Löwenzahn, am 26. Oktober  war das  130ste und  damit letzte, eine alte Maus gestrickt. Wegen unserer Baustelle lagen die Patches  dann bis Ostern eingeschachtelt  zum Reifen. 4 Tage war ich  damit beschäftigt, diese Patches  zusammenzunähen und  dann noch 2 Tage Icord aus Wollmeise dk in  junger Maus umzustricken....
fertig  ist die  Meisendecke , 140 x 190 cm groß
jedes  Patch knapp 15 x 15 cm groß aus  jeweils ca 18 g Wollmeise  Twin und pure, 
mit 2,5er Nadeln und 60 in der  Diagonalen
130 verschiedene Farben. Dank der  Mädels aus  der  ravelry - Meisengruppe hab ich diese  Farbvielfalt zusammenbekommen, tauschen, kaufen, swappen

Gesamtgewicht  2410g, aktueller  Meisenwert 326 €
Gesamtzeitaufwand ca 140 Stunden ( wenn ich meinen Firmenstundenlohn zugrunde  lege sind  das dann mehr  als 2100 € für die Arbeit)