Montag, 31. März 2008

gestern Mittag an der Autobahn...

gab es ein klitzekleines konspiratives Wollsüchteltreffen .. die flotte Socke war auf dem Weg aus dem Urlaub nach Hause und wir hatten uns verabredet zu einem kleinen deal...
die Wolle wechselte die Besitzerin und wir quatschten noch ein wenig.
Als ich mich dann nach einer knappen Stunde wieder auf den Weg zum Auto machte, saß da draußen auf deinem dicken Stein ein ca 10jähriges Mädel im Kommunionkleid und schimpfte vor sich hin. War ja gestern Weißer Sonntag und da ist in unsern Breitengraden Erstkommunion angesagt, viele gehen dann zum Mittagessen in ein Lokal. Der Autohof gestern ist ganz nett, die Küche gut ( aber für sonen Anlaß ? naja...)
ich fragte die Kleine, warum sie so schimpfe.....
" ach menno, Scheißtag ! erst mußte um 6 aufstehen weil um 8 die Messe ist und Mama meint, da muß mir erst noch ne Frisöse die Haare aufbrezeln. Denn mußte den ganzen Tag mit nem blöden langen weißen Kleid und dem ganzen Tüddelkram rumlaufen.... aber laufen darfste auch nicht, weil das sieht blöd aus zum Kleid, nur langsam gehen bitteschön .Dann darfste dich nicht dreckig machen oder bekleckern. Dann sollste den ganzen Tag aufm Stuhl sitzend lächeln und nu darf ich noch nicht mal laut lachen.... und das soll toll sein ?? Scheißtag ist das. jawoll ! Hoffentlich is der bald rum !"
Ich mußte innerlich lachen...Recht hatte sie ja ... und das hab ich ihr auch gesagt. Sonen Tag hätte ich auch nicht wunderbar finden können.
;o)
Das hat die Kleine zwar nicht wirklich getröstet, aber sie fand es "echt geil", dass ein erwachsener Mensch Verständnuis für sie und ihren Frust hatte .....
Meine eigene Erstkommunion war 1968, ich ging noch gar nicht zur Schule,aber meine große Schwester war im 1. Schuljahr und dann durften die kleinen Geschwister auch schon, wenn sie im Sommer eingeschult wurden. Es war ein ziemlich heißer Tag und wir haben fast den ganzen Tag draußen rumgetobt. An sehr viel mehr kann ich mich nicht erinnern, aber sehr gut daran, dass mein weißes Kostümchen nachmittags zur Andacht alles andere als weiß war ... und meine Patentante sich schrecklich darüber aufgeregt hat , meine Eltern weniger ;o)


Kommentare:

wupperbaer hat gesagt…

Finde ich lieb von Dir die Kleine zu trösten....eigentlich sollte das ja ein Tag für so ein Kind sein, ob Kommion oder Konfirmation...und nicht für die Erwachsene...werde das für die Konfi von Liebtöchterlein beherzigen...

LG Regina

das ottili hat gesagt…

"Konspiratives Stricktreffen" *lol*


...und ich werde bei der Konfirmation in zwei Jahren beim Tochterkind beherzigen, dass das dann IHR Tag ist und nicht der der Erwachsenen o))))

Liebe Grüße vom Ottili

Andrea hat gesagt…

Wie gut daß Anja am 13. ein Gewand aanziehen kann/darf/soll/muß. Aber für drunter hat sie sich ne schwarze Jeans und T-shirt rausgesucht. Und Essen tun wir mit Partyservice zuhause. Da können die Kinder toben und spielen wann und wo sie wollen. Ich hoffe sie hat einen glücklichen Tag. Werde mein möglichstes machen.
Danke daß Du daran erinnerst daß dies der Tag der Kinder ist.
Liebe Grüße Andrea

Mein Wollreich hat gesagt…

was ich mich frage: Wo waren die Eltern, haben die nicht bemerkt, dass ihre Tochter unglücklich ist und außerdem sollte ein Kind wohl nicht in der Nähe einer Autobahn alleine rumsitzen.
Was wäre, wenn ein nciht so netter Mensch ein Gespräch mit der Kleinen angefangen hätte???

lg Manja