Sonntag, 31. Juli 2011

Lausbub

38 - 2011

Eigentlich bin ich überhaupt kein Fan von Sockenwolle mit Baumwolle, aber in Nordenham hatte der Michael sowas Feines auf den Nadeln, das fühlte sich gar nicht danach an und sah auch gar nicht danach aus.... des Rätsels Lösung für das andere Aussehen : der Faden, der sonst bei solchem Garn weiß ist, ist hier schwarz . Und der Rest ist kunterbunt gefärbt. Ich hab dann auch mal so einen Strang mitgenommen, der sich cotto black Lausbub No. 75 nennt und aus dem Hause dibadu Funnies ist.
Erst wollte ich davon Socken für Bauer Clemens machen, aber dann war mir fast 10 € für Socken, die in schietigen Stiefeln getragen werden, doch etwas zu teuer und nun ist mein Mann das Opfer ( ich staune ja , dass er mittlerweile so kunterbuntes Zeugs trägt. Er , der eigentlich immer nur schwarz, dunkelgrau und marineblau wollte ...)

die Daten :
Gr. 38
Nadeln 2,5 mit 64 M
Verbrauch 75 g

zu fotografieren ist diese Färbung übrigends gar nicht gut. Mit Blitz oder im Sonnenschein kommt das bunte nicht raus, ohne Blitz war auch nicht viel besser und mit dem Hintergrund gestaltete es sich auch schwierig. Aber auf meinem limettengrünen Teppich in meinem Wollkontor bzw. Bügelbüro bei Tageslicht ohne Sonne und beim 4711ten Versuch ist es doch noch einigermaßen gut gelungen, die Farben einzufangen und man kann halbwegs erkennnen, wie nett die Farben durch die Socken wildern

Kommentare:

SAMMY hat gesagt…

Boah - die sind wunderschön! Ich habe übrigens auch so einen "farbenfrohen" Mann hier - blau, grau, anthrazit, schwarz ... Aber manchmal mogel ich ihm doch etwas buntes unter!

Schönen Sonntag noch.

LG Sammy

dörte hat gesagt…

Wunder - wunder- wunder- wunderschön!!!!!!!!!!!!


Ganz liebe Grüße von Deinem Frau Ottili Dörte

handarbeitstante hat gesagt…

Die sind klasse geworden!!!!!!
Gruß
Hella