Samstag, 2. August 2014

ganz schön schräger Typ, dieser Bob

44 - 2014

Socken für mich, mußte mal wieder sein ....  schön schrill und  gegen Winterblues. Also hab ich einen  Twin Bob aus dem Hause Wollmeise gewickelt und Bogensocken davon gemacht, nach dem Rezept vom Wollhuhn. Irgendwie sehen sie  so ohne Fuß drin ja immer  etwas  merkwürdig aus, aber  sie sitzen für mich perfekt.  Sie sind  ganz einfach zu stricken und  auch stricktrefftauglich, wer   dicke Füße hat oder sehr lockere Socken bevorzugt, sollte vllt  2 oder 4 M mehr am Fuß nehmen, weil das  Gestrick durch den  Maschenverlauf nicht  ganz so elastisch ist, wie  gewöhnlich.

Diese  Socken habe  ich mit 2,5er Nadeln und 60 M gestrickt
Verbrauch 90 g

aus den erklecklichen Rest des  Stranges, der  immerhin 170g wog, mach ich jetzt erstmal Babyschühchen für Tristan.

Kommentare:

dörte hat gesagt…

Lieb Lisabeth,

du weisst ja, ich liebe diese Knallfarben und finde daher deine Socken wunderschön!

Das mit der Bogensocke sollte ich evtl. und vielleicht mal für mich ausprobieren - die Anleitung vom Frau Wollhuhn macht mir Mut!

Alles Liebe und schweisstreiebende Grüsse

Dein Ottili Dörte

Anonym hat gesagt…

Lieb Lisabeth,
schöne socken sind das geworden, die Farbe gefällt mir sehr gut.
liebe grüßle BIGGI