Samstag, 5. Juli 2008

der Zahn der Zeit ...

der Zahn der letzten ca 10 Jahre hatte arg an diesem Vogelhäuschen genagt und umfangreiche Renovierungsarbeiten wurden notwendig ....
allerdings hatte im Frühjahr schon ein Meisenpärchen das Dachgeschoß bezogen , ein Nest gebaut und Eier hineingelegt ... da wollten wir dann ja auch nicht stören . Es wundert mich sowieso, wie die Meisen Jahr für Jahr mindestens zwei Mal dort brüten, direkt an unserer Terrasse, wo ständig Betrieb herrscht... Teenies, Fahrräder etc...
nun war die Brut flügge geworden und das Dachgeschoß steht vorübergehend leer...

also hat mein Mann die Gelegenheit ergriffen, das alte sich in Wohlgefallen auflösende Dach abzureißen und durch ein neues zu ersetzen
heute ist es fertig geworden .... Dachstuhl erneuert, alte Nester und Unrat entfernt, ausgefegt, neu eingedeckt mit wasserfestem Sperrholz aus dem Bootsbau und oben über den First eine Metallschiene, damit kein Wasser heimlich eindringen kann...
sieht doch wieder richtig schmuck aus, unser Vogelheim, oder ?
Es werden hoffentlich noch viele Meisengenerationen das Licht der Welt dort erblicken. und im Herbst werden die Giebel neu gestrichen, damit evtl. Ausdünstungen über den Winter komplett verduften können.



Letztes Jahr hab ich von meiner Nichte zum Geburtstag ein von ihr bemaltes Vogelhaus bekommen ... ein richtiges Bilderbuch mit vielen netten liebevollen Kleinigkeiten drauf.. auch hier war das Dachgeschoß dies Jahr eine Kinderstube....


Kommentare:

Dörte hat gesagt…

Das Vogelhaus Deiner Nichte ist ja eine richtige kleine Vogelvilla und die Renovierung Eures großen Guts- äh Vogelhauses sieht doch auch schon mal Klasse aus!

Ich könnte sowas zu Dekozwecken hier aufstellen, nur würde es wegen dem Katertier Momo leider kein Vögelchen beziehen - es sei denn, sie sind ´"abenteuerlustig" veranlagt!

Liebe Grüße in die Runde von der Weser

das Ottili

Bianca hat gesagt…

Wunderschöne Vogelvillen sind das. Aber das mit den Meisen wundert mich nicht ein bißchen.

Unser Meisenhaus hängt auf dem Balkon. Und obwohl die Meisen uns meist am Anfang SEHR mißtrauisch begutachten, wird ein Nest gebaut, Eier gelegt und gebrütet.
Ob wir dann draußen sitzen, interessiert sie dann nur wenig.

Liebe Grüße
ebenfalls von der Weser
aber von der anderen Seite
Bianca

Sprottenpaula hat gesagt…

Die Renovierung eures Vogelhauses hat sich gelohnt! Es werden bestimmt noch viele Generationen Meisen darin brüten.

Das Vogelhaus von deiner Nichte ist ein echter Traum! Wunder, wunderschööööön!

liebgrüß
Pia