Sonntag, 21. Dezember 2008

noch'n Schaf, Klaus-Bärbel


da dachte ich, Heidemarie sei das unwiderruflich letzte Schaf für 2008 gewesen.... und dann kam noch dies wuschelige Wesen auf die Welt
aus naturfarbener Cassiopeia, Regia 6fach Beinen und Bachkieselarmen.

Einen Namen hat er-sie-es noch nicht, aber ich denke, Weihnachten wird es einen geben...
solange nenn ich er-sie-es denn einfach mal Klaus-Bärbel ;o)


so haben meine Kinder nämlich auch 7 bzw. 9 Monate lang geheißen, bevor sie geboren wurden .....

so weit ich informiert bin, wird es die Schafanleitung in einem Lena-Spezialheft, das im Januarer scheint, nochmal geben wegen des enormen Erfolges und der riesigen Nachfrage nach der Anleitung ... hat doch was, oder ?

Kommentare:

klemens hat gesagt…

ich finde klaus-bärbel als namen hervorragend. mein teddy heißt isaac-greta, weil teddy bisher nicht gesagt hat, welche geschelechtsidentität er_sie_es für sich gerne will :-)

ich komme mit sabine - im übrigen. liebe grüße
vom an der teetasse klebenden klemens

Heidi hat gesagt…

mal wieder gelungen
der name ist doch ideal ;-))

LG Heidi

Gertrud hat gesagt…

Hallo Liebeth ach ist das SChaf wiedermal schön geworden. Was hällst du denn von Gertrud oder Trudi ??? Und wenn es dann meinen Namen hat, dann gehört es sicher auch mir???? ach wär das schöööönnnnn...
Ich wünsche dir schöne Weihnachtstage
LG Gertrud
www.wolltrudi.blogr.ws

Sunsy hat gesagt…

Hallo Lisabeth,
find ich nur knuffig, die Schäfchen :) - und hab zum Nikolaus ja auch eines geschenkt bekommen *froi*
glg, Sunsy

Michaela hat gesagt…

Klaus-Bärbel ist doch genau der passende Name für dieses süße Schaf: Oben (farblich) Mann, unten (farblich) Frau. :o)
Echt zum Knuddeln und die weiße Wolle ist richtig schäfchen-mäßig.
Einfach nur süüüüüß!

Liebe Grüße und schöne Weihnachtsfeiertage für Dich und Deine Lieben,
Michaela