Mittwoch, 19. Mai 2010

nachgereicht ...


34 - 2010

Schon ein paar Tage fertig sind diese Innu - Socken aus sehr gut abgelagerter Rellana Flotte Socke 6fach,
flaschengrün mit einem Fädchen blau - weiß.
Farblich unspektakulär, aber das Garn hat eine Weichheit, die mich staunen läßt und ein enorm gleichmäßiges Maschenbild.

Gr. 38
Nadeln 3,25 mit 48 M
Verbrauch 80g



Gestern ging ich so durch Schwiegervaters Haus....
schon merkwürdig, da kennt man das Haus seit 30 Jahren - tatsächlich schon so lange - immer war es bewohnt und nun steht es plötzlich leer. Die Möbel sind noch drin, aber es fehlt das menschliche Element .... es ist so still und fremd ...
vor der Haushaltsauflösung graust es mich schon. Ein paar der Möbel werden wir übernehmen, aber das meiste kommt wohl weg .......
unser Sohn und sein Freund wollen da erst mal eine Junggesellen -WG einrichten. Ich denke, das ist eine ganz gute Zwischenlösung. Vermieten kann mans so nicht wirklich, dafür fehlt der Komfort des 21. Jahrhunderts. Leerstehenlassen geht gar nicht, dann verfällt es in 2 - 3 Jahren. Wir haben unser eigenes Haus, umschieben oder verkaufen kann man nur einmal ....und so werden es die Jungs ( hoffentlich ) lernen, ihren Dreck selbst wegzuräumen *ggg*

naja, wir werden sehen .... jedenfalls fangen wir auf dem Dachboden an , arbeiten uns Raum für Raum runter bis in den Keller, dann kommen alte Garage, Werkstatt und Boden da drüber....

wir werden vielleicht auch noch einige Schätzchen finden ... abgesehen von den Mischpilzkonserven im Keller ( die schon ne Staubschicht hatten,als mein Mann noch eine andere Freundin hatte, also vor 28 Jahren...), der Kernseife mit DB - Relief, dem Fahrrad Vorkriegsmodell auf dem Stallboden und dem von Schwiegervadder für seine Mutter selbstgebautem Spinnrad im Wohnzimmer....

man darf gespannt sein

Kommentare:

Nina hat gesagt…

wunderschön edel sind die Socken geworden:-)

Herzlichst
Nina

s´hexerl hat gesagt…

oh Liebes... das hört sich nach extrem viel Arbeit an! Naja, wenigstens habt Ihr Zeit und müsst nicht (wie öfters in Mietwohnungen) innrhalb kürzester Zeit diesen emotionalen Akt erledigen ....
ich denk an Dich!
gdvlg,
Nadja

ingrid hat gesagt…

Zwischendurch immerwieder durchatmen- rausgehen laufen - stricken - luft holen....
Liebe Grüße
Ingrid