Dienstag, 5. August 2008

orange Baumwolltigerdrachensocken


Drachenwolle ist was Wunderbares
und Baumwolldrachenwolle ist es auch, obwohl ich sonst so gar kein Freund von Sockenwolle mit BW bin...

neulich gabs im Drachenhort baumwollene Sockentiger und ich hab mir einen orangen gefangen, den ich grad vernadelt habe zu Gr. 40 mit 60M und den Schaft 3-1 gerippt, weil sone Sockenwolle doch sonst gern labbert...aber diese fühlt sich überhaupt nicht so an, als ob sie dazu neigen könnte ;o)

na schaumerma, jedenfalls ist die Musterung toll gleichmäßig tigerig und das Stricken war Wellness für die Finger!

das Wickeln der Wolle allerdings war eine mittelschwere Katastrophe ... irgendwie ist mir der Strang auf der Haspel total auseinandergefallen und weil ich keine Lust hatte auf 1001 Knoten und auch mit meinem kleinen Wickler nicht wirklich weiterkam, hab ich den Strang nach guter alter Manier auf 2 Hände gehängt ( DANKESCHÖN LIEBLINGSSOHN! ) und "barfuß" entwirrt und geknäuelt ... war ziemlich zeitraubend, aber es hat sich gelohnt : kein Mal abgeschnitten und wieder zusammengeknotet ;o) was ich diesmal verkehrt gemacht habe, weiß ich absolut nicht, normalerweise hab ich keine Probleme mit Drachensträngen

Kommentare:

Bianca hat gesagt…

Ürgs, wie ich das kenne... zum Glück noch nicht beim Wolldrachen, aber bei anderen Strängen.

Ich hatte mal einen Strang, da habe ich fünf Stunden gebraucht um den zu wickeln...

Wie gut, daß Du so einen netten Sohn hast ;)

Liebe Grüße
Bianca

Andrea hat gesagt…

Wunderschön.
Eine Herrliche Farbe. Und die Baumwolle ist toll, habe ich auch schon vernadelt. Monis Socken sind aus der gleichen Färbewolle.
Liebe Grüße Andrea

ingrid hat gesagt…

Hallo Lisbeth,
das Problem hatte ich diese Woche auch,
zwei Stränge amerikanische Sockenwolle, Indie Dyer, ganz neu,
und so lang, dass sie ständig von der Haspel sprangen, sich verwirrten,
ich die Schere nahm....
Es war zum Verzweifeln
Ein schönes Wochenende wünscht dir
Ingrid