Mittwoch, 11. Februar 2009

die Post

scheint sich ihre Privatkunden grundlich vergrällen zu wollen ...
ein Päckchen dauerte 3 Wochen
ein Brief 12 Werktage, ein anderer 10
eine Warensendung über eine Woche
auf eine andre Warensendung warte ich seit........ ????

und auf Nachfrage kriegt man die blöde Antwort : bis zu 8 Wochen dürfen sie sich Zeit lassen, lt. AGB ..... und man solle froh sein, dass überhaupt was ankommt...

ich bin ganz schön angefressen ........



aber der Postbote, der uns die Post ins Haus bringt ist wirklich ein netter Mensch und den miste ich auch nicht an :o)

Kommentare:

Tanu hat gesagt…

Bei dir kommen die Sachen wenigstens an, bei mir sind schon etliche Sachen verschwunden.:-(
Aber auch mein Briefträger ist ein ganz lieber Mensch.:-)
Liebe Grüße

Tanu

Anonym hat gesagt…

...na hoffen wir mal, dass es ankommt- denn so hin und wieder verdunsten bei der Post auch mal Sachen :-( Stimmt, die dürfen sich laut AGB Zeit lassen, müssen sie aber nicht - es dürfte auch mal schnell gehen...
Grüßle
Christiane - die heute was bekommen hat, aber es tapfer auheben wird bis zum Geburtstag - aber vor Neugier bald platzt!

Sanarah hat gesagt…

Hey, nicht ärgern, nur wundern.
Wie gehts dir mit den Märchensocken, ich hab meine gestern bereits an Sabine gemailt - natürlich nur die Fotos. Und in meinem Blog sind sie auch schon drin.
lg. Alexandra

Nicole/momo hat gesagt…

Hachja, die »liebe« Post. Mein Geburtstagspäckchen ist auch nie bei mir aufgetaucht. :o( Es ist echt zum Mäusemelke und nicht das erste Mal. Aber weil es mein Geburtstagsgeschenk war, das da verschwunden ist, nehme ich das diesmal persönlich. Sehr persönlich. Blöde Post. :o(

Ich hoffe, Deine Sachen kommen wenigstens noch an!

Liebe Grüße von
Nicole/momo

regenbogensandy hat gesagt…

Hallo Lisabeth,
dann hoffe ich mal, dass Hermes schneller ist als die gelbe Post :o)
LG, Sandy

Tine hat gesagt…

Hallo Lisabeth,
mein Posterlebnis der besonderen Art habe ich gerade hinter mich gebracht: Ein Umschlag wurde so geknickt mit Gewalt in den Briefkasten gedrückt, dass er - der Brief - sich im Kasten verklemmte, der Kasten nur nach langem Hin und Her überhaupt geöffnet werden konnte und ich mir dann noch beim Herausmanövrieren des Umschlags die Hände geritzt habe. Das alles bei -2 °C (gefühlte - 15) und da kam doch glatt ein unterschwelliges Wutgefühl auf...Da kann man sich wirklich nur noch wundern...
Liebe Grüße
Tine