Montag, 28. Juni 2010

des Jägers Weiblein ....

46 - 2010


Rita ist ja bekanntermaßen Bauer Clemens sien Fru und eigentlich auch eine ganz nette, aber sie hat die furchtbare Angewohnheit, ihrem Mann die neuen Socken aus der Schublade zu klauen. Deswegen kriegt sie nun passend zu seinen neuen Jägersocken weinrote Jägersweibsensocken ....

aus dem gleichen Garn wie die grünen
Lana Grossa meilenweit 100 Arizona mit Aloe vera
in Größe 42
Nadeln 2,5 mit 64 M
Verbrauch 80g

bei diesem Knäuel gabs keinen Knoten

hier seht ihr noch beide Paar einträchtig auf einem Bild


auf die Frage, seit wann ich Clemens' Füße besocknadle .... seit 5 oder 6 Jahren glaub ich ....
einige Paare hat Dackelin Ronja zerfleischt und ich wollte ihr schon eigene Zerfetzsocken stricken, da starb sie aber dann vorher. Der neue große Jadghund steht nicht so auf Socken *ggg*

Kommentare:

niewiederbarfuss hat gesagt…

Haste fein gemacht und die beiden werden sich bestimmt freuen ;-)
Finde ich ja goldig, das Du dem WauWau zum zerfetzen Socken stricken wolltest. Ist ja ne ganz liebe Geste ;-)

ganz lieb grüßt Bremate

Sockenwonderland hat gesagt…

Also neee, zum zerfetzen sind doch frisch gestrickte Socken viel zu schade, da würde ich eher aus den getragenen aussortieren.

LG
Linda