Dienstag, 22. Juni 2010

Aufklärung bitte :o)



also ein Überhandtuch, für die, die es nicht kennen ( davon gibt es sicher viele)
ist das hier :
ein Zier- wie Gebrauchsstück, eine Art Tarnung bzw. Gardine für Geschirrtücher, die an einer Hakenleiste aufgehängt sind. Wir haben was ganz nobles mit Regalbrett drüber.
Oft ist auf solchen Überhandtüchern ein Sinnspruch wie " Eigner Herd ist Goldes Wert " oder eben diese Zufriedenheit.
Dazu dann ein Motiv oder Blumenranken ....
Die beiden Kaffemühlen funktionieren übrigends. Die linke ist eine alte aus Omas Aussteuer, die rechte ein " Mogelstück " von einem namhaften Kaffeeröster, ca 15 Jahre alt. Da ich eher zur bequemen Sorte gehöre, kauf ich Kaffee fertig gemahlen *ggg*


meinem Schwesterherz hab ich auch mal eins gestickt, sogar selbst entworfen, mit dem Spruch :
wenn alle Künste untergehn, Kochkunst ewig bleibt bestehn

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Hallo,

das Bild erinnert mich an die Küche meiner Oma, die hatte auch immer so schöne Überhandtücher. An einen kann ich mich noch erinnern; "Hab Sonne im Herzen...". Das ist der Anfang eines alten, aber schönem Gedichtes. Meine Oma hatte oben auf dem Brett immer ihre Vorratsdosen stehen.
Du hast daran bestimmt sehr viele Stunden gesessen. Ich hoffe du kannst dich jeden Tag daran erfreuen.
Es grüßt aus Riesa
Kerstin

Lavendra hat gesagt…

Danke dir für die Aufklärung Lisabeth , Den Kaffee den wir verbrauchen selbst zu mahlen, da könnt ich ne Aushilfe anstellen *grins*, aber die Mühlen sind herrlich !!

Liebe Grüsse
Conny