Mittwoch, 16. Juni 2010

in Dutzend billiger ....

in den Tiefen von Schwiegermutters Nachtschränkchen hab ich diese 12 Taschentücher aufgestöbert. Einstmals vor unendlich langer Zeit, es war wohl 1990, hab ich die Häkelnadel geschwungen , und ihr zu Weihnachten diese Teile gemacht. Mit Papiertaschentüchern konnte sie sich nicht anfreunden ( ich übrigends auch nicht ) und die mit gehäkelter Spitze fand sie so schön, konnte sich aber für diese Art Handarbeit auch nicht wirklich erwärmen. Spitzen für Tischdecken hat sie aber am laufenden Meter gemacht....
Nun ja, gebraucht wurden diese Tüchlein niemals, vielleicht waren die Spitzen zu farbenfroh... jetzt haben sie ein paar Runden in der Waschmaschine gedreht um den Gilb zu vertreiben, sind unterm Bügeleisen gewesen und ich überlege , was ich damit mache .....

ein paar andere Handarbeiten von mir fanden in den Aufgen von Schwiegermutter anscheinend mehr Gnade, denn sie wurden oft benutzt ...... ein paar davon kann ich gelegentlich auch noch zeigen...

ich stelle fest : früher hab ich nicht nur gestrickt *ggg*

Kommentare:

Ilse hat gesagt…

Das sind doch hübsche Erinnerungen, ich würde sie selbst in Gebrauch nehmen. Vielleicht waren sie der Schwiegermutter zu schade um sie zu benutzen.

LG Ilse

kuestensocke hat gesagt…

Oh wie schön! Willst Du sie nicht haben? Ich würde mich freuen und die Tüchlein auch benutzen. Vielleicht kann ich Dir was zum Tausch anbieten? LG Kuestensocke

Fee hat gesagt…

Eine Idee wäre auch, sie als Servietten zu benutzen.
Ich habe auch einmal eine ganze Serie bekommen und sie dann gewaschen, ein wenig mit Sprühstärke gestärkt und dann auf dem Kaffeetisch als Serviette mit aufgelegt. Zum Beispiel aufgerollt mit einem kleinen Zweig, einer Blume oder sonstigem dekoriert. Das kam super gut an und alle waren begeistert.
Ansonsten würde ich auch sagen, einfach selbst benutzen.

Liebe Grüße

Sabine

Mausi hat gesagt…

Hallo Libeth
ich habe Deine Seite über Franzizicki gefunden, da auch ich den Amadeus auf Urlaub bekomme.
Durch Dörte und Pia kenne ich die Seiten schon ein wenig, aber ich würde mich über eine Antwort von Dir freuen und gerne über den Besuch von dem Kleinen berichten.
Die Taschentücher die Du zeigst kenne ich auch von meiner Mutti, die leider Ende April im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Sie hat leidenschaftlich gerne gestrickt, gehäkelt und genäht. Von allem kann ich ein bischen, stricken noch am besten, aber mit Socken tue ich mich sehr schwer, aber das wird noch, wo ihr alle doch so fleißig seid. Die Tücher die ich noch besitze, es sind einige nutze ich nur zu besonderen Gelegenheiten, Besuche im Theater , Konzert etc. und ich habe immer eins von ihr quasi als Talisman in der Tasche. Ansonsten nehme ich auch normale Stofftücher, da ich die aus Papier nicht vertrage.
Ganz herzliche Grüße aus dem Bergischen - ich habe allerdings noch keinen Blog wie ihr alle - kommt aber spätestens wenn ich in ca. 2 Jahren in die Freizeitphase der Altersteilzeit gehen darf.
Bis bald und ein schönes wochenende wünscht Christiané mit Mann und zwei Katzen (Lady u. Maxel)

Sockenlibeth hat gesagt…

@mausi

melde dich doch mal pm bei mir
lisabeth@ewetel.net

Sunsy hat gesagt…

Hihi, solche Taschentuchspitzen hab ich ja auch mal gehäkelt ;) und Gardinen und Deckchen... aber die Zeit ist schon eine Weile vorbei. Wer weiß, vielleicht kommt ja später mal wieder eine Zeit ;)

Ich nehmallerdings normale Tatü's ;)

glg, Sunsy

Tine hat gesagt…

Die Taschentücher sind doch cool. Ich nutze diese umhäkelten Teile täglich. Mein Tick: Die Farbe der Spitze passt zur Farbe meiner Kleidung, so wie ich auch immer Schuhe, Schal und Tasche aufeinander abstimme. Vllt auch etwas für Dich :-) ?
Ganz, ganz liebe Grüße
Tine