Sonntag, 10. März 2013

Winterende?

Hoffentlich bald, ich habs  soo satt. Vielleicht helfen ja bunte Mützen gegen Schnee ?


Erstmal eine für Oleg, einen Malerlehrling. Sie ist aus 6facher Drachenwolle in rot, gelb und apfelgrün
120 M mit 3,5er Nadeln, Verbrauch 55g

für Renate gabs einen Fast - Wurm aus Pandoras Dickerchen in lila, grün und blau

70g verbraucht , Nadeln 3,5



für ein kleines  Mädchen hab ich dann so zum Spaß noch einen Wurm aus Cherry Tree Hill Socks 100% Merino in Fb. Winter Berry gestrickt.. Da ist auch mein neues  Label drangekommen, den smiley hat mein  Tochterkind  mal für mich vor Jahren gebastelt. 
Hier hab ich mit 3er Nadeln 50g verstrickt 
die Größe dürfte von 1-  ca 5 Jahren passen

Morgen ist es  so weit, dann kommt meine linke Hand unters Messer, Trapezektomie.....Montag hin, Dienstag wieder zurück , dann ein paar Wochen Strickabstinenz... 2 Wochen Gips, 2 Wochen Schiene und  dann langsam wieder trainieren. Stricken darf ich , sobald  ich es  wieder kann, sagte  der Doc... schaumera, dann werden wir schon sehen , gelle ?

Kommentare:

dörte hat gesagt…

Ich wünsch Dir für die OP alles alles Gute und dass es Dir bald wieder bessergeht!

Alles Liebe
Dein Ottili Dörte

herta hat gesagt…

Alles Gute für die OP und dass bald wieder die Nadlen tanzen können.

Liebe Grüße
Herta

Anonym hat gesagt…

Alles Gute für Deine OP!
Das wird wieder :-)

Ich durfte nach meiner Kreuzband-OP letzten Sommer 6 ! Wochen lang nicht radfahren...

Liebe Grüße
Cousinchen Heike

Hana hat gesagt…

Ich drücke dir die Daumen, dass bei deiner OP erstmal alles gut läuft. Der Name sagte mir nichts, zum Glück weiß das Internet ja alles.

Schnelle Genesung und mein herzliches Beileid zur Strickabstinenz :/

Fee hat gesagt…

Oh...das schlimmste ist wahrscheinlich dann die Strickabstinenz *frechgrins*. Aber nun mal im Ernst:
ich drücke dir die Daumen, dass alles gut verläuft und um auf deine Fragen zurückzukommen: Bei mir war es in erster Linie eine Sehnenscheidenentzündung, durch einen leichten Sturz kamen Schmerzen im Handgelenk dazu. Dann bin ich auch endlich mal zum Arzt gegangen und der hat mich dann ruhig gestellt. Das Schlimmste für mich war eigentlich, dass ich als Rechtshänderin eine Woche so gut wie nichts konnte *g.

Liebe Grüße, Sabine