Samstag, 10. August 2013

billig oder günstig ? ein Vergleich


Stricker  brauchen Maschenmarkierer.. auf jeden Fall vereinfachen  diese kleinen Dinger das  Leben manchmal ungemein... und ich brauchte Nachschub, nachdem ich einige weitergegeben und etliche andere der Staubsauger gefressen hatte.
Die von knitpro hatten sich als gut erwiesen und so suchte ich danach. Auf der Suche bin ich auf baugleiche einer Noname -Firma gestoßen und hab mir welche bestellt, 20 Stück für 3,91 € incl. VK. Die linken auf dem Bild. Nach 3 Wochen waren sie da, aus China, Die gelieferten Farben waren andere als auf dem Bild, aber  was  solls, Farbe ist eher unwichtig.Dann hab ich aber auch noch welche von knitpro bestellt, 24 Stück für 4,49 incl. VK, diese  waren innerhalb 4 Tagen als Warensendung bei mir, die rechten. Auf die Transportdauer haben die Verkäufer ja keinen Einfluß.
Die knitpro in den abgebildeten Farben,. meine alten waren  orange und türkis.
So im Vergleich..
die asiatischen sind aus sprödem Plastik, schließen sehr schwer, einhändig geht gar nicht. Der Anspritzpunkt ist als  deutlicher Zacken spürbar, teilweise haben die Teile deutlichen Grat, den man nacharbeiten sollte, um den Markierer ohne Hakelei ins Strickstück einhängen zu können. Der Kunststoff ist spröde und hart und ich hab es   an 5 Teilen getestet : nach maximal 12 mal Öffnen und Schließen bricht der dünne Haken.
Die knitpro sind aus elastischem Material, biegsam, leichtgängig und man kann sie  ganz gut einhändig öffnen und schließen.  Sie sind sehr sauber gearbeitet, haben keinen Grat und der Anspritzpunkt ist nicht spürbar. Die Haken lassen sich gut  einhängen auch in haariges  Garn. Meine alten knitpro sind seit  2 Jahren in Gebrauch und zeigen keine Anzeichen von Weißbruch oder anderem Verschleiß. Sie funktionieren einfach gut und  sind auch bißfest ;) manchmal halte ich sie mit  den Zähnen fest und beiß sogar drauf rum.... sie halten es  aus ohne zu brechen.
Der Preisunterschied ist nicht wirklich groß, die knitpro kosten pro Stück  knapp 19 Ct, die anderen sind fast einen  Cent teurer
Im Preis-Leitungsverhältnis schneiden die Knitpro um Klassen besser ab, als die asiatischen. Die Knitpro sind einfach gut und tauglich für den Dauereinsatz, uneingeschränkt zu empfehlen aus meiner  Sicht. Die asiatischen kann man sich eigentlich sparen .... sie taugen nicht wirklich für  den vorgesehenen Zweck, für den Dauereinsatz gar nicht 


Kommentare:

Catrin hat gesagt…

Ich schwöre auch auf die KnitPro-Teile, habe sie in Orange-Türkis, wie deine alten waren und ich muss sagen, die asiatischen sehen auf dem Foto schon so aus, als wären sie nicht so toll ;-)

Liebe Grüße und ein schönes WE wünscht Catrin.

strick-blume hat gesagt…

Sehr gut, dass du das ansprichst, ich brauch nämlich auch Neue. Danke
LG
Ariane