Montag, 8. Juni 2015

schwarz, geärgert

19 - 2015

Schwarzgelockter  Freund des  Tochterkindes  wünscht  sich  schwarze  Socken, für best, also für zum Anzug und  so....
In den Tiefen meiner  Holzkiste schlummerte  schon lange ein Strang schwarzer 6fache  Sockenwolle aus  der  Höhle  des  Wolldrachen und  den hab ich dann  dafür  gewickelt, Salem mag sowieso lieber  dickere Socken.
Schwarz handgefärbt ist ja niemals  so richtig tiefschwarz wie Industrieschwarz, eher  ganz dunkles   grau, sogar dies Brillantschwarz hier.
Beim Stricken  passierte dann wieder, was  mich vor ca 3 Jahren veranlaßte, von dieser Färberin Abstand  zu nehmen... die Hände  wurden sehr grau mit  schwarzen Streifen dort, wo der  Faden  die Haut berührt. Also dachte ich, wasch ich die  Socken lieber , damit evtl. Farbüberschuß sich verabschiedet und  nicht in der Waschmaschine noch andere Kleidungsstücke  vergraut.
 Der erste Waschgang, Handwäsche  handwarm mit  Wollwaschmittel,der  Sorte, die die Färberin empfiehlt. Dunkelschwarzes Modderwasser, im Waschbecken eine richtige Schicht Farbpigmente. Gespült, bis das Wasser klar aussah. 2. Waschgang nach dem Trocknen,  same procedure, nahezu gleiches  Ergebnis, die  Waschlauge war etwas weniger  modderig. Spülen trocknen...  3. Waschgang :  Lauge hellschwarz ohne Modder, spülen, trocknen.... schaumerma. Die  Socken sind  deutlich heller  als das Restknäuel ( auf dem Bild  so nicht zu erkennen), aber  das  ist kein Wunder  bei der Färbung der  Laugen.... Aber  sie fühlen sich auch nicht mehr  so... strohig an, fast schon glatt und  geschmeidig jetzt, na immerhin.
Jetzt bin ich mal gespannt, wie  schwarz diese  Socken nun  auf Dauer  bleiben, nachfixiert habe  ich die Farbe nicht.
Diese  hier waren auch mal schwarz, Garn aus  dem gleichen Färbekessel  .
Fazit für mich : das  war es  jetzt endgültig mit Dr... wolle,  meine Restbestände landen dann wohl auf dem Marktplatz. Schade  eigentlich, dass die  Qualität so nachgelassen hat, vor Jahren war ich ein großer  Fan dieser Wolle und habe sehr viele Socken aus  dem Garn gestrickt. Ähnliche  oder vergleichbare  Erlebnisse  hatte  ich mit anderer handgefärbter Wolle bis heute  kein einziges  Mal

Kommentare:

Der Wolltroll hat gesagt…

Ach du meine Güte, das ist ja Ausfärben allererster Güte. Echt schade, wenn man sich bei der hineingesteckten Zeit und Mühe so ärgern muss am Ende. Die Socken sind trotzdem schön, kannst ja Bescheid geben, wenn du dich von den anderen Strängen verabschieden möchtest :)

Liebe Grüße
Manja

Anonym hat gesagt…

Ich habe bei dir das schon mal gelesen, mit dem abfärben. Bei dieser Wolle ist mir das noch nicht passiert, ich hatte das mal bei einer anderen Färberin. (Schön wenn man abends nach dem Duschen Wollsocken anzieht und sich später im Bett über "dreckige" Füsse wundert.)Nun bin ich mal gespannt, ob die ganze überschüssige Farbe raus ist oder ob der schwarzgelockte Freund irgendwann mal musgraue anziehen muss. ;)

Liebe Grüße
Andrea